carina's most awesome time in canada

Heyy guys, es ist schon wieder ne Zeit lang her, dass ich was gepostet hab, daher jetzt ein kleines Update, was sich hier in Lennoxville so tut Letzten Donnerstag bin ich mit Susan und Katja nach Montreal gefahren ( by carsharing also Mitfahrgelegenheit), um Abends am Place des Arts ein Konzert anzuschauen: Die Vorband hieß Karkwa - eine französischsprachige Band aus Quebec und war echt richtig gut! Ihr könnt ja mal auf youtube nach ihnen suchen - französischer Rock gar nicht übel!! Die Hauptband war Arcade Fire! Wie sich herausstellte, sind die momentan ziemlich am Abräumen in den USA, kommen aber eigentlich aus Kanada und daher beginnt der Arcade Fire Boom hier jetzt auch Und es hat schon seine Gründe - richtig gute selbstgemachte Musik Von Geigen-, Gitarren- und Drumsolos über die Stimme des Sängers - war echt top! Solltet ihr euch auch mal ansehen auf youtube Aber ich wär natürlich nicht hingegangen, wenn das nicht alles auch noch UMSONST gewesen wär hehe Am nächsten Tag haben wir dann einen Intensivspaziergang hingelegt! Morgens um 10 sind wir los und abends um halb 8 haben wir uns dann Abendessen im Steakhouse The Keg im schönen Old Montreal gegönnt - YUUUUUUMMMM!! Tagsüber sind wir die komplette St. Catherine zweimal rauf und runter (top zum shoppen), dann nach Old Montreal gedackelt und dann wieder rauf Richtung Saint-Laurent und Saint-Denis wieder runter! Unsere Füße waren einfach nur platt ^^ Nachdem wir Freitag abend dann mim Bus wieder heimfahren wollten, aber nur zwei Möglichkeiten hatten (einen um 20.40 und einen um 22.45), wir aber schon so fertig waren,wollten wir noch den ersten Bus erwischen und es begann ein " ich bezahl, du gehst raus und hälst ein taxi auf und sagst ihm schon mal er soll schnell fahren" -Rennen. Gesagt, getan; taxi, Busbahnhof, rausgesprungen, nach dem Gate gesucht - UND NATÜRLICH WAR DER BUS WEG! mist ... na gut, dann schauen wir eben wieder beim carpool online nach. (nachdem ich hier ja kein Data add-on für mein Handy hab, weil mich das in Kanada ein halbes Vermögen kosten würde) Hab ich mich schnell in eines der Wifi-Netze der Busse eingeloggt und nachgesehn - und voila, es gab noch einen Fahrer von Montreal nach Sherbrooke an diesem Abend und sogar auch noch 3 Plätze frei! Als ich dann auf buchen klicken wollte, ist der Bus weggefahren... -.- Und so gingen Susan, Katja und Carina auf die Suche nach Menschen mit einem internetfähigen Handy und sie fanden sogar einen: aber natürlich kann ein doofes BLACKBERRY -.- die Seite nicht gescheid öffnen! Nach drei weiteren Leuten ohne Internethandy sind wir in die Bibliothek, ich hab eine nette Dame darum gebeten, mich ihren Account benutzen zu lassen und schon waren wir wieder aufm Dampfer: bei amigoexpress eingeloggt, Fahrer gesucht und... NATÜRLICH waren jetzt nur noch zwei Plätze frei :D:D Aber das macht uns nichts aus ^^ich hab dank eines kleinen Programmierfehlers auf der Seite dennoch für drei reserviert, dafür auch bezahlt und Susan, Katja und ich heckten den perfekten Plan aus, wie wir alle drei noch einen Platz bekommen: 1. zur Station fahren und eine Dreiviertelstunde zu früh da sein 2. dem Fahrer eine SMS schreiben, dass wir schon da sind und es uns nichts ausmacht, wenn er früher kommt 3. er kommt früher, wir werden mitgenommen und die Person, die eigentlich gebucht hatte... pech Und JA ich weiß, es war fies ^^aber es lief ja dann eh anders... Bis zum Punkt Nummer zwei hat alles wunderbar funktioniert, nur dass unser Fahrer dann antwortete, dass er es früher nicht schaffen würde. Jede Person, die aus der Station herauskam, wurde genauestens beobachtet, ob sie nicht vielleicht der eigentliche Mitfahrer ist. Und nach der Wartezeit kam dann endlich Bertrand und ließ uns einstiegen - und sagte dann: wir müssen noch auf jemanden warten! ^^ Damit war die Sache erledigt Wir wurden nach Sherbrooke gebracht, haben von dort aus ein Taxi genommen und sind gut an der BU angekommen! Am Samstag war dann Homecoming angesagt: das heißt, dass Alumni, also ehemalige Studenten an die BU kommen und feiern! Aber wenn ihr meint, das wären Absolventen der letzten 2,3,5,10 Jahre, da liegt ihr falsch ^^ Hier watschelten dann Ommas und Obbas rum, die wahrscheinlich die ersten Absolventen überhaupt waren! Väter mit ihren Frauen und Kindern trugen die lila Tshirts und die Kinder die passenden BU-Tröten Nachmittags war dann ein Spiel unserer Footballmannschaft, bei dem auf dem Parkplatz mal wieder fleißig getrunken wurde, damit man trotzdem feiert, obwohl die Gaiters mal wieder verloren haben! (die Gaiters Football sind schlecht, dafür sind die RUgby Gaiters gut die haben gestern gewonnen gegen die Université de Sherbrooke yeyyy, siehe Fotos ) Abends war dann das Gait angesagt, feiern, tanzen, bis es zumacht... Unter der Woche war dann natürlich wieder Uni angesagt, ich war zweimal in Dance Classes für Modern Dance und Jazz, aber ich würde viiiiel lieber bei HipHop mitmachen! Vielleicht wird noch ein Anfängerkurs erstellt, schließlich is Nachfrage da Und ab Morgen bin ich dann bis Sonntag in Tadoussac zum Whale Watching und in Quebec City für ein paar Stündli! Daher gibts nah dem Wochenende wieder was zu melden Liebste Grüße xxx Carina

29.9.11 22:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen